Suche
  • borenersv

Triathlon-Landesliga: Starker Einsatz der BSV-Teams trotz vieler Probleme

Die Konkurrenz in der Triathlon-Landesliga der Damen ist auch in der Saison 2022 sehr ausgeglichen. Die Frauen der SG Athletico Büdelsdorf streben nach dem zweiten Sieg im zweiten Rennen zwar zielstrebig auf den Meistertitel zu, aber hinter den Spitzenreiterinnen geht es weiter eng zur Sache. Das bekamen auch die Triathletinnen des Borener SV zu spüren. In Schenefeld bei Itzehoe stand der zweite Wettkampf der Landesliga-Saison an, bei dem die Sprintdistanz (0,75 km – 20 km – 5 km) zu absolvieren war. Nach dem dritten Platz im Auftaktrennen mussten sich die Borenerinnen nun mit dem siebenten Platz der Tageswertung begnügen und rangieren nach der Hälfte der Saison auf dem fünften Tabellenplatz. In Schenefeld führte Inke Dellius (15. Platz/ 1:16:14 Std.) das BSV-Team an, für das zudem Daniela Prüß (18. Platz/ 1:16:53 Std.) und Kirsten Kascheike (24. Platz/ 1:20:08 Std.) punkteten und Bianca Matzen (34. Platz) das Streichergebnis lieferte. Da die Verfolgerteams aber in der Tabelle weiterhin eng zusammenliegen, können sich die BSV-Athletinnen immer noch gute Chancen auf einen Podiumsplatz ausrechnen, wenn bei den kommenden Rennen die derzeit wegen Corona-Nachwirkungen noch pausierenden Leistungsträgerinnen Regina Dahl und Tatjana Brandt wieder zum Einsatz kommen können.

Die Borener Männer verharren auch nach dem zweiten Rennen weiter in den tieferen Tabellengefilden. Nachdem wegen anderer zeitgleicher sportlicher Projekte sowie Verletzungs- und Krankheitsausfällen im Vorfeld sogar die Gefahr im Raum stand, nicht vollständig antreten zu können, konnte die BSV-Crew in Schenefeld zumindest das schlimmste Szenario vermeiden. Der BSV landete in der Tageswertung wie schon beim Auftaktrennen erneut auf dem 17. Platz der 22 Mannschaften. Tim Niedereichholz war mit seinem 17. Platz in der Einzelwertung (1:02:30 Std.) erneut derjenige, der mit einem tollen Einzelergebnis die Bilanz spürbar aufbesserte. Jasper Lindemann (68. Platz) und Oliver Prüß (92. Platz) gaben bei ihren kurzfristigen Ligadebüts einen gelungenen Einstieg. Jürgen Brammer wurde nach einem verbalen Disput mit einem Streckenposten leider disqualifiziert und fiel dadurch aus der Wertung. Die Hoffnung auf eine etwas bessere Platzierung in der Tageswertung platzte somit, aber die vier BSV-Starter sorgten dafür, dass unser Verein weiter unverwüstlich in der Liga mitkämpfen kann. In der Tabelle liegt unser Männerteam nun auf dem 18. Platz.


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen