Suche
  • borenersv

Dieter Schwarzkopf bester Schleswig-Holsteiner beim Hamburg-Marathon



Auch ekliges Regenwetter konnte die BSV-Crew und ihre Fans beim 34. Hamburg-Marathon nicht ausbremsen. Ein tolles BSV-Damen-Quartett und ein männliches Trio aus unserem Klub meisterten erfolgreich die 42,195 km durch die große Hansestadt. Nach seinen famosen Marathonläufen im Rahmen der OstseeMan-Staffel in Glücksburg, wo er mit seiner Zeit von 2:32:50 Stunden 2017 die BSV-Staffel zum Sieg rannte, nahm Dieter Schwarzkopf erstmals bei einem offiziellen Marathon die 2:30-Marke in Angriff. Lange sah es in Hamburg so aus, als könne Dieter den Kreis- und Vereinsrekord von Torben Detlefsen (2:30:45 Std./ 2011) ins Wanken bringen. Bis zum 35. Kilometer hielt der 31-jährige das Tempo auf Rekordkurs, ehe auf den letzten Kilometern der „Akku“ doch leer war und er sich ins Ziel kämpfen musste. „Es ging nichts mehr. Ich konnte nur noch joggen und musste auch mal gehen“, beschreibt Dieter die schweren letzten Kilometer. Trotz des Einbruchs erreichte Dieter in immer noch sehr starken 2:35:09 Stunden das Ziel und blieb als 71. der Gesamtwertung der schnellste Schleswig-Holsteiner an diesem Tag. In der aktuellen Landesbestenliste liegt er damit im Moment auf dem zweiten Platz hinter Steffen Uliczka. Peter-Mathias Todt schrammte nach 3:00:56 Stunden nur ganz knapp an der Drei-Stunden-Marke vorbei. Einen tollen Marathontag zelebrierten auch die BSV-Damen, die in 11:37:38 Stunden einen neuen BSV-Teamrekord aufstellten. Daniela Prüß lief nach 3:33:27 Stunden ins Ziel und war damit die fünftschnellste Frau aus Schleswig-Holstein. Birgit Goos schrammt nach starken 3:49:24 Stunden als Vierte der Klasse W 60 nur ganz knapp an einem Podiumsplatz vorbei. Dorit Benske absolvierte bereits ihren zehnten Hamburg-Marathon und brachte den Lauf in 4:14:47 Stunden sicher ins Ziel. Wesentlich frischer in der Welt des Marathons ist Lone Hansen, die sich nach ihrem Debüt in Berlin nun bei ihrem zweiten Marathon auf 4:30:54 Stunden verbesserte. Franz-Josef Naehring erreichte das Ziel nach 3:56:43 Stunden. Im Staffelrennen liefen Antje, Nicole, Wolfgang und Julian Seyd mit ihrer Drei-Generationen-Staffel nach 4:22:18 Stunden ins Ziel. Alle Ergebnisse hier: http://hamburg.r.mikatiming.de/2019/?pid=start

63 Ansichten

©2019 by Borener SV. created with Wix.com