©2019 by Borener SV. created with Wix.com

Suche
  • borenersv

BSV-Staffel wird Achter beim Lauf zwischen Meeren



Der Lauf zwischen den Meeren sorgte auch bei seiner 14. Auflage mit über 870 Staffeln wieder für viele Emotionen und spannende Momente zwischen der Nord- und Ostsee. Unter den vielen, vielen Teams, die sich in zehn Etappen auf den 96,6 km langen Weg quer durchs Land machten, waren zum 14. Mal auch Staffeln des Borener SV, der seit der Premiere 2006 jedes Mal eine Staffel ins Ziel brachte. So viel LzdM-Tradition wie der BSV kann kaum ein anderer Klub vorweisen. Die Konstanz in der Teilnahme und die tolle Bilanz von Top-Ten-Platzierungen konnten unsere Läufer nun weiter fortsetzen und ausbauen. In 6:03:06 Stunden erkämpfte die BSV-Staffel den achten Platz und stellte damit die schnellste klassische Vereinsstaffel aus dem nördlichen Schleswig-Holstein. Der SC Itzehoe (5. Platz in 5:53:57 Std.) stellte die einzige schnellere Klubstaffel. Den Sieg im bislang spannendsten Rennen der LzdM-Geschichte sicherte sich wie im Vorjahr die East-Africa-Staffel, die Mansor Farah zusammengestellt hatte. Die in Norddeutschland lebenden Läufer aus Ostafrika gewannen in 5:09:01 Stunden mit nur 12 Sekunden Vorsprung vor dem Auswahlteam des o.t.n.-Lauflabors. Die schnellste Frauenstaffel stellten die „Runaways“, deren Crew nach 6:28:17 Stunden im Ziel war. Die Borener Damen, von denen zwei Athletinnen zwei Etappen rennen mussten, starteten flott auf die 96,6 km lange Strecke, mussten dann aber auf dem langen Weg gleich mehrere Schrecksekunden überstehen. Gleich drei Läuferinnen stürzten auf ihren Strecken, konnten aber alle auch wieder aufstehen und weitermachen. Nach 8:45:07 Stunden kamen die BSV-Läuferinnen auf dem 12. Platz ins Ziel. Die zweite Männermannschaft des BSV erreichte in 8:03:56 Stunden den 179. Platz. Alle Ergebnisse gibt es hier: https://www.davengo.com/event/result/lauf-zwischen-den-meeren-2019/

34 Ansichten