Suche
  • borenersv

Marathon-DM in Hannover: Birgit Goos und Daniela Prüß laufen in die Top-Ten


Deutsche Marathon-Meisterschaften in Hannover Birgit Goos und Daniela Prüß laufen in die Top-Ten


Mit zwei starken Ergebnissen präsentierten sich die ausdauerstarken BSV-Straßenläuferinnen bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften in Hannover, die den Aktiven nach langer Wettkampfpause gleich eine sportliche Herausforderung auf hohem Niveau boten. Neben der starken Konkurrenz aus ganz Deutschland warteten in der niedersächsischen Landeshauptstadt auch ungeahnt kühle Laufbedingungen mit Temperaturen, die beim morgendlichen Startschuss nur knapp über dem Gefrierpunkt lagen, und zu denen sich im späteren Rennverlauf noch aufkommender Wind gesellte. Die beiden Starterinnen des Borener SV sorgten in der Altersklassenwertung für zwei Top-Ten-Platzierungen, zeigten sich aber auch etwas enttäuscht, dass sie ihre angepeilten Zielzeiten nicht ganz erreichen konnten. Mit dem sechsten Platz bei den Seniorinnen W 60 gelang BSV-Läuferin Birgit Goos die beste Platzierung aller Startenden aus dem Kreis Schleswig-Flensburg. Die 62-jährige meisterte die 42,195 km am Maschsee in 3:53:09 Stunden. Auf den letzten zehn Kilometern büßte Birgit einige Minuten auf ihren Zeitplan ein, zeigte sich aber erleichtert, das Ziel unter vier Stunden erreicht zu haben. Mit dem gleichen Körperteil, aber in anderer Reihenfolge hatte auch ihre Vereinskameradin Daniela Prüß zu kämpfen, die nach 3:48:22 Stunden als Siebente der Klasse W 45 die Ziellinie überquerte. Nach flottem Einstieg meldete sich bei ihr bereits nach zwölf Kilometern die Beinmuskulatur und bremste das Tempo erheblich aus. Die angestrebte Zeit unter 3:30 Stunden ließ sich dann zwar nicht mehr retten, aber die BSV-Läuferin finishte immerhin noch als beste Läuferin aus dem Kreis mit einem guten Ergebnis. Der ursprüngliche Plan der Borenerinnen, auch in der Mannschaftswertung mitzumischen, war schon vor dem Start geplatzt, da Katrin Hammon nach einer Corona-Infektion nicht mehr rechtzeitig fit geworden war und auf den Start in Hannover verzichten musste. Als schnellster Läufer aus dem Kreisgebiet kam Maik Lange vom STV Sörup nach 3:06:03 Stunden ins Ziel und markierte damit eine neue Kreisjahresbestzeit, die bis dahin BSV-Läufer Arendt Brühe mit seinem Ergebnis beim Sevilla-Marathon in Spanien (3:24:32 Std.) gehalten hatte.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen