Suche

Duathlon-Landesmeisterschaften in Elmshorn: Drei Titel für BSV-Athlet*innen

Mathias Todt Gesamtdritter – Drei Titel für BSV-Athlet*innen


Die Triathlon-Saison in Schleswig-Holstein wurde bereits in der Vorwoche mit dem Landesliga-Finale und der Mitteldistanz-Landesmeisterschaft abgerundet. Doch ehe es für die meisten Ausdauermehrkämpfer nach dem verkürzten, aber intensiven Triathlon-Sommer in die Saisonpause geht, wartete mit den Duathlon-Landesmeisterschaften in Elmshorn noch ein traditioneller Termin, bei dem die Rennräder noch einmal auf Touren gebracht werden konnten. Bei schon recht herbstlichen Bedingungen wartete an der Krückau ein Dreikampf aus 6 km Laufen, 32 km Radfahren und nochmals 6 km Laufen, bei dem im Ziel gleich mehrere Athleten von der Schlei jubeln durften. Hinter dem neuen Landesmeister Leif Johannsen von der SG Athletico Büdelsdorf und Björn Nahnsen vom SV Enge-Sande überquerte Mathias Todt vom Borener SV nach 1:34:51 Stunden als drittschnellster Schleswig-Holsteiner die Ziellinie. Damit sicherte sich der 45-jährige BSV-Triathlet nach dem Titelgewinn im Sprinttriathlon nun auch im Duathlon den Altersklassentitel der Altersklasse M 45. Todts Erfolg war eine von insgesamt vier SHTU-Goldmedaillen, die sich die Triathleten von der Schlei erkämpften. Andreas Stoltenberg vom TSV Fahrdorf gewann den M-50-Titel in 1:38:08 Stunden vor den beiden Borenern Norman Bromberg (1:40:36 Std.) und Arendt Brühe (1:47:29 Std.). In der Altersklasse W 45 holte sich Inke Dellius vom Borener SV die Goldmedaille in 1:49:05 Stunden knapp vor ihrer Vereinskameradin Daniela Prüß (1:51:11 Std.). Als ältester Meister des Tages rundete José Molero-Membrilla die BSV-Erfolgsbilanz ab. Der beweist auch mit nunmehr 80 Jahren weiter seine Unermüdlichkeit und durfte nach 2:14:04 Stunden als neuer M-80-Champion jubeln. Bernd Gaasch wurde in 1:43:16 Stunden Zweiter der Klasse M 55.


4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen