top of page
Suche
  • borenersv

Daniela Prüß beim 3. Devil's Loop erneut "Last Woman standing"

3. Devil’s Loop im Langenberger Forst bei Leck-Klintum: Daniela Prüß ist erneut die „Last Woman standing“ beim Ultramarathon im Langenberger Forst. Nach 19 Runden in 19 Stunden hatte sie 126,5 Kilometer im nordfriesischen Wald abgespult und wurde nachts um kurz vor vier Uhr zum zweiten Mal als „Last Woman standing“ gefeiert. Nach Danielas Sieg im Vorjahr mit 18 Runden und dem Erfolg von Birgit Goos bei der Devil’s-Loop-Premiere 2021 bleibt der Titel „Last Woman standing“ weiter fest beim Borener SV. Daniela Prüß setzte das I-Tüpfelchen unter die tolle Bilanz der BSV-Ultraläufer*innen im Wald bei Leck-Klintum. Am Samstag waren morgens um 9 Uhr fast 200 Lauffreaks zu der sportlichen Herausforderung aufgebrochen, im Wald so viele „Teufelsrunden“ von je 6,66 km Länge zu absolvieren, wie die Beine hergeben. Zu jeder vollen Stunde ging es erneut auf die Strecke. Wer seine Runde nicht rechtzeitig beenden konnte, um wieder pünktlich zum nächsten Start bereit zu stehen, schied aus. Arendt Brühe machte es als Achter bei den Männern mit 17 Runden und 113,2 km auch deutlich zweistellig. Kirsten Kascheike landete mit 12 Runden (79,9 km) auf dem sechsten Platz der Frauen. Zusammen erkämpfte das ausdauerstarke BSV-Trio den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Nico Gericke lief zehn Runden (66,6 km) und damit auch so weit wie nie zuvor. Oliver Prüß (5 Runden / 33,3 km) und Niels-Peter Binder (4 Runden / 26,6 km) konnten nicht in die Sphären der Ultraläufer stoßen, sorgten aber im Anschluss an ihren aktiven Part als Supporter noch mit dafür, dass die BSV-Ultras lange durchhielten. Ein riesiger Dank geht an das Orga-Team vom SV Enge-Sande, das mit dem Devil’s Loop ein echtes Kultevent auf die Beine stellt. Alle Ergebnisse: https://my.raceresult.com/219430/results


24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page